DAS TEAM

Prof.Dr. Karl Peter Fischer und Prof. Dr. Andreas Schöler verbinden zentrale Blickwinkel für die digitale Transformation in Praxis und Hochschullehre. Gemeinsam verknüpfen sie die Ansätze des strategischen und operativen Marketingmanagements im Omnikanalumfeld mit den Tools und Prozessen einer wirksamen Organisationsentwicklung. So begleiten und befähigen sie Organisation aus unterschiedlichen Branchen einen robusten Weg der digitalen Transformation zu finden, zu gehen und immer wieder kritisch zu hinterfragen – in dem Tempo und in der Art und Weise wie es für das jeweilige Unternehmen genau richtig und notwendig ist.

DIGITAL READINESS

Digitale Herausforderungen

Digital Readiness ist mehr als ein Schlagwort: Verantwortliche im Unternehmen müssen die Stellschrauben kennen, die im Unternehmen zu drehen sind, um in Zeiten der fortwährenden Digitalisierung erfolgreich zu sein. Wir haben dazu ein Managementsystem entwickelt.
Dabei wurden ca. 70 aktuelle Digital Readiness Modelle aus Wissenschaft und Praxis einer qualitativen Clusteranalyse unterzogen und durch axiales Kodieren neue Dimensionen für das hier vorgelegte 360 Grad Modell identifiziert.

Digital Readiness Modell

Ziel unseres Forschungsprojektes war die Reduktion auf das Wesentliche. Das Modell dient als Strukturrahmen um die relevanten Gestaltungsfelder der Digitalisierung im Unternehmen zu erfassen. Mittels eines daraus abgeleiteten Digital-Readiness-Checks können Führungskräfte nun sehr einfach ihren Ist-Zustand in den einzelnen Bereichen visualisieren („Wo stehen wir ?), um dann entsprechende Optimierungsschritte mit den Fachabteilungen einzuleiten.(„Was tun wir?“).

Die Ebene Business Modell

Diese Ebene umfasst die klassischen Managementaufgaben. Ihre Grundstruktur hat sich durch die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft nicht verändert – wohl aber die Anforderung an Führungskräfte in ihrem Tagesgeschäft. Im Fokus aller Aktivitäten steht dabei der Kunde im Zentrum. Dabei beachten die Managementaufgaben die aktuellen Auswirkungen (Chancen und Risiken) der Makroumwelt.

Handlungsfeld Wertangebot und Präsentation

Dieses Handlungsfeld umfasst die zentralen Fragestellungen rund um die Wertangebote, Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens, die unter Beachtung der aktuellen Kundenbedürfnisse für ein bestimmtes Kundensegment (siehe Personas & Kundenerlebnis) Wert schöpfen.
Hier fokussieren wir auf die Leistung, den Preis, die Verfügbarkeit sowie die unterschiedlichen Vertriebskanäle (offline, online, eigenen Kanäle, Partnerkanäle, Mischung) und Services, die mit dem Angebot verbunden sind.

Handlungsfeld Infrastruktur und Organisation

Das Handlungsfeld „Infrastruktur“ umfasst die Elemente, die eine digitale Transformation überhaupt erst ermöglichen. Es bildet damit das Fundament für alle anderen wesentlichen unternehmensinternen Handlungsfelder, die aufgebaut und betrieben werden müssen.
Hier fokussieren wir auf die Rollen und Verantwortlichkeiten im Unternehmen, auf die Unternehmensführung, die Mitarbeiter, Partner sowie die notwendigen technologischen Prozesse.

Handlungsfeld Personas und Kundenerlebnis

Hier dreht sich alles um die Soll-Erlebnisse des Kunden. Es werden alle Elemente der Interaktion bzw. die Gestaltung der Kontaktpunkte angesprochen.
Dazu ist erforderlich, die relevanten Touchpoints (extern/intern) mit den potenziellen Kunden ausfindig zu machen. Ein klares Bild der Bedarfsgruppe ist auch hier Voraussetzung, um Kundenreisen zu verstehen, zu optimieren und einzigartige Angebote (Lösungen) zu bieten. Eine klare Aufgabe für Marketing und Vertrieb.

Andreas Schöler

Dr. rer. pol., Dipl.-Kaufmann Andreas Schöler studierte Betriebswirtschaftslehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und an der Schwedischen Handelshochschule (HANKEN), Helsinki. Von 2001 bis 2004 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement von Prof. Dr. Dr. h. c. Bernd Stauss (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt). Seit 2005 ist Andreas Schöler Organisationsentwickler, Sparringspartner und Marktforscher zu Fragestellungen der marktorientierten Führung und Unternehmensentwicklung. Er ist Professor für Konsumentenpsychologie und Dienstleistungsmanagement an der Hochschule für angewandtes Management GmbH und Geschäftsführer der Compagon GmbH & Co. KG.

Karl Peter Fischer

Prof.Dr. Karl Peter Fischer ist Diplom Psychologe Univ. und promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er leitet heute das IUN-Institut für Online-Kommunikation und ist als Professor für Markt- und Werbepsychologie und Online-Kommunikation an der HAM Hochschule für angewandtes Management und Privatuniversität Schloss Seeburg tätig. Seit 24 Jahren ist er Inhaber und Geschäftsführer der 4m Agentur für Marketing und Dialogmarketing, eine auf Interaktion (Online Marketing) spezialisierte Digital-Agentur in München.

Der Werbepsychologe und Dialogmarketing-Experte mit hoher Reputation in Marketing hat in seinen Seminaren bis heute viele tausend Zuhörer begeistert. Zu seinen Forschungsgebieten zählt die Digitalisierung des Dialoges, Digital Readiness und Involvement der Bedarfsgruppen als Basis für erfolgreiche Online- und Offline-Kommunikationsstrategien.

Kontakt